CrazyDomme – Casino Streamer

Nur wenige Streamer sind so häufig Bestandteil von Debatten und Diskussionen wie CrazyDomme. Das ist allerdings kein Zufall. Der Streamer, der im realen Leben Dominic B. heißt, sorgt immer wieder für Kontroversen – und das ganz bewusst. Zahlreiche Bans und kritische Feedbacks sind die Folge. Von seinem eingeschlagenen Weg lässt sich der deutsche Streamer jedoch nicht abbringen.

Während die meisten Influencer versuchen, mit ihrer sympathischen und unterhaltsamen Art zu überzeugen, hat sich CrazyDomme den Ruf als „Bad Boy auf Twitch“ erarbeitet. Seine Aktionen müssen nicht jedem Zuschauer gefallen, bei vielen Menschen kommen diese jedoch auch gut an. Mittlerweile sind die Follower-Zahlen auf Twitch in einen fünfstelligen Bereich vorgedrungen. Trotz aller Kritik hat CrazyDomme also Erfolg.

Letztes Update: 18. November 2022
Warum uns vertrauen?

Wir arbeiten nach transparenten redaktionellen Richtlinien und legen unsere Testmethoden sowie die Finanzierung offen dar. Dieser Beitrag kann Links zu unseren Partnern enthalten, was unsere objektive Sichtweise jedoch in keiner Weise beeinflusst.

Das Wichtigste in Kürze: 

  • CrazyDomme ist ein deutscher Streamer, der im realen Leben Dominic B. heißt
  • Auf Twitch folgen dem sogenannten „Bad Boy“ des Streamings mittlerweile mehr als 15.000 Menschen
  • Das Markenzeichen von CrazyDomme ist seine aggressive und obszöne Spielweise, zu der auch Beleidigungen der Zuschauer oder Streamer-Kollegen gehören
  • Laut eigenen Angaben hatte der Streamer in der Vergangenheit mit Drogenproblemen zu kämpfen
  • Regelmäßig werden die Kanäle von CrazyDomme gesperrt und selbst rechtlich agiert der Streamer oft in fragwürdigen Bereichen

Allgemeines: CrazyDomme

Obwohl das genaue Alter von CrazyDomme nicht bekannt ist, ist offensichtlich, dass es sich bei Dominic B. um einen noch vergleichsweise jungen Menschen handelt. Schon im zarten Alter von 16 Jahren interessierte sich der Streamer laut eigenen Angaben für die Sammelkarten von Yugioh. Mit dem Erreichen der Volljährigkeit startete der Influencer dann auch seine Streaming-Karriere. Mittlerweile ist diese nach zahlreichen Skandalen und Kontroversen deutlich ins Stocken geraten.

CrazyDomme muss immer wieder Bans auf verschiedenen Plattformen hinnehmen, die er sich allerdings auch vollständig selbst zuzuschreiben hat. Durch eine teils sehr aggressive und obszöne Ausdrucksweise bringt der Streamer immer wieder Zuschauer gegen sich auf. Kein Problem, denn auch diese werden regelmäßig vom „Bad Boy“ der deutschen Casino-Streamer beleidigt.

Kurioserweise findet die Masche des Streamers aber auch Anhänger. Ist er nicht gesperrt, darf sich der Influencer in der Regel über ansprechende Zuschauerzahlen in seinen Streams freuen. Auch die Anzahl der Follower konnte, zumindest auf Twitch, allen Widrigkeiten zum Trotz in den vergangenen Jahren deutlich erhöht werden.

Dennoch ist es wichtig zu erwähnen, dass viele der Aktionen von CrazyDomme keinesfalls als rechtlich einwandfrei zu bezeichnen sind. So wird dem Streamer immer wieder vorgeworfen, Minderjährige vor seinen Streams nicht gut genug zu schützen bzw. diese sogar gezielt in die Live-Übertragungen zu holen. Zudem wurde bereits vor einigen Jahren aufgedeckt, dass sich der Streamer mindestens fragwürdig gegenüber weiblichen Fans verhalten haben soll.

Viele dieser Aktionen haben der Karriere des Deutschen nachhaltig geschadet. Auf der anderen Seite scheint vielen Zuschauern aber auch zu gefallen, dass CrazyDomme immer wieder aneckt, provoziert und teilweise Grenzen sogar überschreitet. Es ist für die Follower also keine große Überraschung, wenn wieder einmal einer der Kanäle gesperrt wurde.

CrazyDomme
Streamername: CrazyDomme
Echter Name: Dominic B.
Herkunft: Deutschland
Geburtstag:
Wohnort:
Lieblingscasino: Wildz
Lieblingsspiel: The Dog House
Höchster Gewinn:
Geschätztes Vermögen:
Geschätzte Einnahmen:
Anzahl Follower: Twitch: 15.000, YouTube: 300

Das Lieblingscasino von CrazyDomme

Über die vergangenen Jahre hinweg hat sich CrazyDomme im einen oder anderen Online Casino sehen lassen. Der Streamer hat einige Anbieter durchgetestet, sich nach und nach aber vor allem auf ein paar wenige Unternehmen fokussiert. Auch hier schaffte es der Streamer, bereits mit Kontroversen in Erscheinung zu treten. So wurde er mit fragwürdigen Deals in Verbindung gebracht, die Zuschauer zum Spielen beim jeweiligen Anbieter animieren sollten.

Nicht jedes von CrazyDomme angesteuerte Online Casino ist in Deutschland wirklich bekannt. Wir haben im Folgenden für dich aber die auch in Deutschland bekanntesten Anlaufstellen des Streamers aufgeführt.

Stake.com

Stake.com kann als einer der Senkrechtstarter der letzten Jahre in der Casino-Branche bezeichnet werden und steht gerade bei vielen Streamern enorm hoch im Kurs. Seine Popularität hat sich der Anbieter unter anderem durch zahlreiche Kooperationen mit berühmten Künstlern, Vereinen, Sportlern oder ganzen Sportverbänden gesichert. Darunter unter anderem Drake, Nun Agüero, der FC Watford oder der Boxsport in Japan. Dass der Glücksspielanbieter derart gut ankommt, hat allerdings noch andere Gründe. Die Spielauswahl ist hier gigantisch und umfasst neben Slots auch Live-Spiele und Tischspiele. Darüber hinaus veranstaltet das Casino regelmäßig spannende Wettbewerbe oder Races, in denen die Kunden um besondere Preisgelder spielen können.

Wildz

Mit Wildz hat sich CrazyDomme zudem eine Spielhalle ausgesucht, die auch in Deutschland enorm bekannt ist. Hinter dem Angebot steht mit der Rootz Limited ein erfahrener Konzern, der erfolgreich mehrere Marken in der Branche betreibt. Wildz hat sich vor allem durch sein buntes Slot-Angebot einen Namen machen können. Hier sind unter anderem Games von Entwicklern wie NetEnt, Gamomat, Play’ N Go, Big Time Gaming oder Pragmatic Play mit von der Partie. Bonusangebote gibt es für die Spieler ebenfalls reichlich. Neue Kunden kassieren bis zu 500€ Bonus und 200 Freispiele für den Start. Zudem können alle Spieler von verschiedenen Aktionen für die Bestandskunden profitieren.

Slots.io

Ein eher unbekannter Anbieter auf dem Markt ist für deutsche Spieler der Anbieter Slots.io. Das Casino besitzt eine europäische Lizenz aus Estland und konnte in den letzten Jahren auch über die Grenzen Osteuropas hinaus einige große Erfolge feiern. Nicht zuletzt liegt das an der Spielauswahl. Neben klassischen Slots bietet das Casino auch interaktive Spiele oder Multiplayer-Spiele. Die Games stammen dabei von Entwicklern wie Microgaming, NetEnt, Red Tiger oder Kalamba Games. Ebenfalls mit von der Partie sind zudem zahlreiche Turniere, besondere Promotionen für Bestandskunden, ein VIP-Programm und ein Willkommensangebot von bis zu 300 Freispielen.

Betamo

Auch Betamo gehört zu den Online Casinos, in denen CrazyDomme gerne seine Spielrunden absolviert. Der Anbieter ist ein echtes Multi-Talent, welches Casinospiele in verschiedenen Bereichen zur Verfügung stellt. Besonders vielseitig ist neben der Auswahl an Spielautomaten auch die Auswahl im Live-Dealer-Bereich zu bewerten. Eine gute Anlaufstelle ist er Anbieter für alle diejenigen, die es gerne etwas spektakulärer mögen. In regelmäßigen Gewinnspielen und Wettbewerben stehen tolle Preise zur Verfügung. Darunter zum Beispiel ein Lamborghini Urus oder haufenweise Geldpreise. Abseits davon warten zudem ein Willkommensbonus für die Neukunden, dauerhafte Promotionen und ein zusätzliches VIP-Programm auf die Spieler.

888slots

888slots ist sicherlich einer der bekanntesten Anbieter auf dem europäischen Glücksspielmarkt. Hinter der 888-Gruppe steht ein seit mehr als 20 Jahren erfahrener Konzern. Über die Jahre hinweg haben hier unzählige Spieler bereits Erfahrungen gesammelt und Spiele gespielt. Noch immer gehört das traditionsreiche Angebot zu den bevorzugten Anlaufstellen vieler Spieler. Kein Wunder: Das Portfolio ist gespickt mit hochkarätigen Entwicklungen wie „Book of Dead“, „Big Bass Bonanza“ oder „Lucky Pharao“. Zusätzlich dazu erweitert 888slots seine Auswahl regelmäßig und kann sogar auf einige exklusive Spiele verweisen. Durch verschiedene Promotionen wie Freispiele oder Ähnliches wird das Angebot abgerundet.

CrazyDomme: Lieblingsspiele

Eines können wir CrazyDomme trotz aller Kontroversen und Probleme nicht absprechen. Der Streamer hat einen erstklassigen Geschmack, was seine Lieblingsspiele betrifft. Der Deutsche streamt eigentlich ausschließlich seine Unterhaltung an den Spielautomaten und Video Slots. Hier hat sich eine Handvoll Spiele als echte Favoriten entpuppt. Diese wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten, sondern im Folgenden einmal übersichtlich vorstellen.

The Dog House

„The Dog House“ ist ein im wahrsten Sinne tierisch unterhaltsamer Slot. Entwickelt wurde dieser von Pragmatic Play, mittlerweile existiert sogar eine noch etwas spektakulärere Megaways-Variante. CrazyDomme hat in diesem Spiel bereits viele Stunden Zeit investiert und konnte auch schon große Gewinne verbuchen. Der Slot ist hochmodern gestaltet und kann vor allem mit dem Sticky-Wild-Feature überzeugen. Diese Wild-Symbole bleiben in den Freispielrunden auf ihren Positionen und können dank zusätzlicher Multiplikatoren für mächtige Gewinne sorgen. Einer der beliebtesten Slots von Pragmatic Play und das nicht ohne Grund.

Razor Shark

Ebenfalls gewissermaßen tierisch geht es auch bei „Razor Shark“ zu. Das Spiel von Push Gaming steht bei vielen Streamern hoch im Kurs, da hier zum Teil spektakuläre Multiplikatoren ausgezahlt werden können. Auch CrazyDomme spielt den Push-Gaming-Slot liebend gerne. Besonders prominent geworden ist dieses Spiel übrigens nicht etwa durch CrazyDomme, sondern durch Streamer-Kollege Knossi, der ganz vernarrt in die Alge des Spiels ist. Streamer-Kollege ist in diesem Fall allerdings etwas übertrieben gesagt, denn CrazyDomme und Knossi gelten sich nicht unbedingt als wohlgesonnen.

Deadwood

Richtig passend zum meist dunklen Gemüt von CrazyDomme ist der Slot „Deadwood“, der von NoLimit City entwickelt wurde. In einer dunklen Geisterstadt im wilden Westen müssen die Spieler hier ihre Gewinne einkassieren und nicht vor Angst erstarren. Zu bieten hat das Spiel eine ganze Menge. Mit der Nudge-Funktion, Freispielen und verschiedenen Multiplikatoren wird in jeder Spielrunde eine gute Unterhaltung garantiert. Gespielt wird zudem auf bis zu 576 Gewinnlinien und mit einer hohen Volatilität.

Jammin’ Jars

Auch „Jammin’ Jars“ stammt aus dem Hause Push Gaming und ist sogar ein wenig mit dem Slot „Razor Shark“ vergleichbar. Allerdings geht es hier nicht um wilde Monster der Weltmeere, sondern um leckere und saftige Früchte. Die Disco-Atmosphäre des Spiels ist ein Garant für gute Stimmung. Besonders von Bedeutung ist hier das regenbogenfarbene Marmeladeglas. Dieses tritt sowohl als Wild-Symbol auf, als auch als Scatter für die Auslösung der Freispiele. Darüber hinaus wartet hier das Rainbow Feature, welches durch ein Mega-Gewinnsymbol zusätzliche Gewinne verspricht.

Royal Masquerade

Auch wenn CrazyDomme nicht unbedingt für schräge Verkleidungen bekannt ist, scheint der Streamer durchaus einen Gefallen an der königlichen Maskerade in „Royal Masquerade“ gefunden zu haben. Der Slot stammt von Entwickler Play’ N Go und kommt mit besonders interessanten Freispielen um die Ecke. Zwar werden jeweils nur fünf Freegames auf einen Schlag ausgelöst, dafür winkt aber in jeder dieser fünf Runden ein garantierter Gewinn.

Streamingzeiten und -kanäle von CrazyDomme

Das Streaming von CrazyDomme lässt sich im Prinzip mit wenigen Worten zusammenfassen. Der Influencer streamt zuverlässig und sitzt nahezu jeden Tag für mehrere Stunden vor der Kamera. Allerdings stehen ihm hierfür längst nicht mehr alle Türen der digitalen Welt offen. Auf vielen Kanälen hat es sich der Deutsche schlichtweg bereits verscherzt und wird von diesen nicht mehr geduldet.

Das Live-Streaming ist für CrazyDomme lediglich via Twitch möglich. Hier drückt man bisher ein Auge zu, sofern der Deutsche keine Grenzen überschreitet. Anders verlief es unter anderem auf YouTube. Hier wurden die Kanäle des Influencers bereits mehrfach dicht gemacht. Längst nicht das einzige Netzwerk und so ist es mittlerweile schwer für den „Bad Boy“ geworden, noch weitere Anhänger zu gewinnen.

Wie häufig streamt CrazyDomme am Tag?

Auch ein sehr eigenwilliger Streamer wie CrazyDomme kann sich an Regeln halten. Das wird schnell deutlich, wenn die Aktivitäten für einen gewissen Zeitraum verfolgt werden. Der Influencer taucht in aller Regel mindestens einmal pro Tag auf. Dabei solltest du nicht unbedingt einen Blick auf den Zeitplan bei Twitch werfen. Dieser wird nicht gepflegt und ist oftmals leer. Dennoch streamt der „Bad Boy“ aber zuverlässig. Die einzige Ausnahme bildet dabei der Samstag, an dem sich der Deutsche hin und wieder eine Auszeit gönnt.

Zu welchen Zeiten streamt CrazyDomme?

Keine Sorge: Wer die Streams von CrazyDomme verfolgen möchte, kann in aller Ruhe ausschlafen. In aller Regel ist der Streamer vor allem in den Abendstunden aktiv. Also dann, wenn die meisten seiner Zuschauer Feierabend und Freizeit haben. Die Konkurrenz ist zu dieser Zeit natürlich enorm groß. Gerade aufgrund der recht langen Dauer seiner Übertragungen schafft es Domme aber, immer wieder viele Zuschauer für seine Streams zu begeistern.

Wie lange dauern Casino Streams von CrazyDomme?

Vorwerfen kann man CrazyDomme sicherlich eine Menge. Nicht aber, dass er sich zu wenig Zeit für seine Anhänger und Zuschauer nimmt. Ist der Streamer online, laufen die Übertragungen in der Regel mindestens drei Stunden. In aller Regel jedoch noch deutlich länger. In dieser Zeit nimmt sich der Deutsche intensiv Zeit für verschiedene Slots und Automaten. Neben den Lieblingsspielen lernen die Anhänger auch immer wieder neue Casinospiele kennen.

In welchen Kategorien streamt CrazyDomme auf Twitch?

CrazyDomme kann nicht unbedingt als vielfältiger Streamer bezeichnet werden, was die unterschiedlichen Kategorien auf Twitch betrifft. Der Influencer zeigt sich ausschließlich im Slot-Bereich aktiv und streamt keinerlei Ego-Shooter oder Ähnliches. Darüber hinaus ist Domme auch nicht dafür bekannt, sich in Fragerunden viel Zeit für seine Anhänger zu nehmen. Ganz im Gegenteil: Obwohl die Kommentarsektion während seiner Übertragungen meist gut gefüllt ist, äußert er sich selbst so gut wie nie zu den Mitteilungen der Zuschauer.

Stattdessen wird die Kommentarsektion den Moderatoren überlassen, die zum Teil in Sekundenschnelle reagieren. Das Problem: Oftmals sind damit Löschungen verbunden. Wohl auch deshalb kam es bereits zu Zerwürfnissen mit den Moderatoren und gleich mehrere davon verließen nach und nach den Kanal.

Geschätztes Vermögen und Einnahmen

Über das Vermögen von CrazyDomme ist nicht viel bekannt. Der Streamer ist gemessen an den Follower-Zahlen nicht unbedingt ein Top-Streamer. Folglich kann er auch nicht zu den Top-Verdienern der Branche gezählt werden. Dennoch scheinen die Einnahmen aus dem Streaming ganz offensichtlich zum Leben zu reichen.

Wirklich erfolgreich verlief der Lebensweg des Streamers bis dato laut Angaben anderer Streamer nicht. So äußerten die Streamer „Emma & Eddy“ auf ihrem Kanal bereits, dass CrazyDomme in seinem Leben bisher noch keiner richtiger Arbeit nachgegangen sei. Stattdessen hätte er sich mit Gelegenheitsjobs in Stadien und Ähnlichem durchgeschlagen, diese jedoch oft nach kurzer Zeit beendet. Beim Streaming beweist Dominic etwas mehr Ausdauer und dürfte wohl auch etwas mehr Geld damit verdienen.

Social Media und CrazyDomme

In den sozialen Medien sind die Aktivitäten von CrazyDomme mittlerweile stark begrenzt. Das liegt vor allem an den zahlreichen Sperren und Bans, die sich der Streamer im Laufe der Jahre eingefangen hat. Trotz alledem können seine Anhänger noch immer auf Twitch, YouTube und Instagram dabei sein – wenn auch in Teilen nur sehr begrenzt.

  • Twitch
  • YouTube
  • Instagram

CrazyDomme auf Twitch

Twitch ist die absolute Homebase von CrazyDomme und das einzige soziale Medium, auf dem sich der Streamer bisher noch vollständig ausleben kann. Obwohl er auch bei Twitch immer wieder Probleme mit den Bedingungen der Plattform bekommt, sammelt der Deutsche hier mehr als 15.000 Abonnenten auf seinem Kanal. Die Zahlen schwanken in der letzten Zeit in diesem Bereich, wirklich große Sprünge konnte der Streamer zuletzt nicht mehr machen.

Dennoch ist die Karriere auf Twitch vergleichsweise als erfolgreich zu bezeichnen. Insbesondere, was den direkten Vergleich mit der Karriere auf anderen Plattformen betrifft.

CrazyDomme auf YouTube

CrazyDomme hat auf YouTube bereits eine sehr bewegte Entwicklung hinter sich. Bevor er sich als Casino-Streamer versuchte, startete der Deutsche unter dem Namen Yo Domme als YouTuber durch. Der Name war damals kein Zufall, denn der Newcomer wollte in die Fußstapfen von Skandal-Youtuber Yo.Oli treten. Mit fragwürdigen Clips und Pranks gewann Domme so zwar an Aufmerksamkeit, fing sich jedoch auch einen langen Ban ein. In der Folge erstellte der Deutsche immer wieder neue Accounts, die jedoch von YouTube allesamt wieder gebannt wurden.


So auch der Folgekanal „Yo Domme!“, der mit nahezu identischen Inhalten wie der ursprüngliche Kanal gefüllt war. Auch hier zeigte sich YouTube knallhart und sperrte den Streamer für einen langen Zeitraum.

Mittlerweile scheint der lange Bann des Creators wieder abgelaufen zu sein. Unter dem Namen „CrazyDomme“ ist dieser auf YouTube wieder aktiv. Allerdings folgen ihm bisher gerade einmal rund 300 Menschen. Viel Luft nach oben also.

CrazyDomme auf Instagram

Wer auf Instagram nach CrazyDomme sucht, tut das vergeblich. Lange Zeit war der Influencer hier mit einem eigenen Profil aktiv, welches jedoch stets auf privat gestellt war und so nicht wirklich viel über Dominic preisgeben konnte. Mittlerweile ist dieses Profil bei Instagram nicht mehr aktiv, dafür aber ein sehr überschaubarer Highlight-Kanal. Unter dem Namen „cazy_domme_highlights“ wurden bisher allerdings erst zwei Beiträge veröffentlicht. Wirklich nennenswerte Follower-Zahlen hat der Kanal mit weniger als 50 Anhängern ebenfalls nicht.

Weitere Geschäfte von CrazyDomme

Ob CrazyDomme neben dem Casino-Streaming noch weitere Einnahmequellen hat, ist unklar. Fakt ist, dass er auf seinem Twitch-Kanal auch für die Handelsplattform Coinbase wirbt und seine Anhänger um Spenden bittet. Darüber hinaus dürfte der Influencer einige Partnerschaften mit Casinos eingegangen sein. Ob diese noch bestehen, lässt sich jedoch nicht erkennen. Wie viele Einnahmen auf diesem Wege wirklich generiert werden können, ist ebenfalls nicht bekannt.

Privatleben

Sein Privatleben hält der Streamer bis her sehr gut aus der Öffentlichkeit fern. Wohl nicht ohne Grund. Der Influencer macht sich in seinen Übertragungen und mit seinen Äußerungen nicht nur Freunde, sondern schafft eine Menge Gegenwind. In der Vergangenheit veröffentlichte Dominic sogar einmal seine Adresse, löschte diesen Post jedoch nach kurzer Zeit wieder. Seit dem ist der Influencer bemüht darum, das Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit fernzuhalten. Mit recht großem Erfolg.

Über den genauen Wohnort des Streamers ist nichts bekannt. Vermutet wird als Heimat Malta, da auch dort die Heimat des Twitch-Kanals angegeben ist. Allerdings lässt abgesehen davon nicht mehr auf einen Wohnsitz im Mittelmeer schließen. Auch das geschätzte Vermögen und der genaue Geburtstag des Streamers bleiben der Öffentlichkeit bisher verwehrt. Ebenso ist nicht bekannt, ob der eigenwillige Streamer eine Freundin hat oder sogar verheiratet ist. Während viele andere Streamer ihre Partner und Partnerinnen teilweise sogar in den Streams zeigen, ist über CrazyDomme nichts dergleichen bekannt.

Kontroversen & Kritik

Um keinen anderen deutschen Streamer gibt es so viele Kontroversen wie um CrazyDomme. Der Streamer hat bereits früh in seiner Karriere mit fragwürdigen Videos auf sich aufmerksam gemacht. In Prank- und Kiss-Videos berührte der Streamer damals minderjährige Mädchen, was zu harten Sanktionen durch YouTube führte. Auch bei der Streaming-Gemeinde hat sich Dominic mit diesen Videos nicht unbedingt viele Freunde gemacht.

Minderjährige Zuschauer waren darüber hinaus auch lange Zeit ein Problem auf dem Twitch-Kanal des Streamers. Die Inhalte hätten vor diesen eigentlich verborgen werden müssen. Genau das passierte lange Zeit jedoch nicht. Ebenso sorgte der Streamer bereits dadurch für Empören, dass er versuchte, dem erfolgreichen Streamer Knossi Fans abzulocken. Letzterer reagierte darauf allerdings enorm besonnen und konnte diese Aktion so letztendlich positiv für sich nutzen. Dennoch hat dieser „Angriff“ auf Knossi CrazyDomme nachhaltig geschadet.

Gegenüber anderen Streamern und den eigenen Zuschauern zeigt sich Domme ebenfalls alles andere als sympathisch. Sowohl die Streaming-Kollegen als auch die eigenen Follower werden regelmäßig beleidigt oder öffentlich bloßgestellt. Darüber hinaus zeigte sich vor allem in der jüngeren Vergangenheit, dass der Streamer mit der harschen Kritik der Follower nicht immer umgehen kann. Während er selbst diese laufend beleidigte, wurden kritische Kommentare in den Streams zügig von den Moderatoren bearbeitet und gelöscht. Der Glaubwürdigkeit des Streamers hat dies nachhaltig geschadet.

Ebenfalls nicht unbedingt gut kommt die Tatsache an, dass CrazyDomme laut eigener Aussage lange Zeit ein echtes Drogenproblem gehabt haben soll. Wie er selbst beteuert, habe er dieses jedoch mittlerweile hinter sich gebracht.